Sprache

Oh là là! Die meisten Studenten haben bereits in der Schule mit der französischen Sprache Erfahrungen gesammelt. Diejenigen, die Französisch nicht in der Schule erlernt haben oder die ihre Kenntnisse dennoch vertiefen müssen, haben die folgenden Möglichkeiten:

► Sprachreisen

Der schnelle Weg
Viele Universitäten bieten Online- und Crashkurse speziell für ausländische Studienbewerber an.
Vorteil: Ein schneller Weg, um die Sprache zu lernen.
Nachteil: Die Sprache wird einseitig und langsamer als im direkten Umgang mit Muttersprachlern gelernt.

Der lange Weg
Volkshochschulen und andere Bildungseinrichtungen bieten Kurse an. Häufig gehören zu der Zielgruppe aber nicht angehende Studierende, sondern vielmehr Menschen mit Interesse an Land und Leuten.
Vorteil: Die Sprache lässt sich nebenher erlernen.
Nachteil: Da die Kurse häufig nur einmal in der Woche für zwei Stunden angeboten werden, muss viel Zeit investiert werden.